Weiß schwebt in Gefahr.

Weiße Flächen sind riskant. Im Druck wird die Farbe aufgetragen. Der Stoff kann einen Teil davon aufnehmen. Beim Dämpfen drückt heißer Wasserdampf durch den Stoff. Die Hitze beeinflusst die Farbreaktion und es kann sein, dass der Dampf überschüssigfe Tinte anhebt, die sich dann wieder absenkt.

Dieser Effekt ist bei vollflächig bedruckten Stoffen in der Regel nicht mehr erkennbar, auf Weiß hingegen schon. Motive wie zum Beispiel ein satt farbiges Logo mittig in der weißen Fläche sind deshalb riskant. Für solche Anwendungen kann Sieb- oder Transferdruck besser geeignet sein.

Zuletzt aktualisiert am 09.11.2017 von stoff'n.