Bämm! Lass es krachen! Der Textildruck liebt Farbkontraste

Tücken des Druck - Kontrastschwäche

Durch das Aufsaugen der Tinte der Fasern können auch geringe Kontraste im Druck verschwinden. Die Farbnuancen vermischen sich an den Rändern und die Grenze ist nicht mehr wahrnehmbar. Hinzu kommt, dass der Druck weniger Farben wiedergeben kann als das menschliche Auge wahrnimmt und auch als Monitore mittels RGB darstellen können.

Besser satte Kontraste wählen.

Siehe auch "Die Intoleranz der Dunkle Seite - sie kennt weniger Nuancen"


Zuletzt aktualisiert am 09.11.2017 von stoff'n.

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unser Seite zum Datenschutz.